Entgeltvorausbescheinigung  
     
 
 

 
  . 0180-3366880
    9 ct/Min
  .

   Renten Berechnung
  .


   Anzeigen
 

Entgeltvorausbescheinigung

Die Entgeltvorausbescheinigung soll dem Arbeitnehmer gewährleisten, dass der Übergang von der letzten Auszahlung des Arbeitsentgelts zur ersten Rentenzahlung lückenlos vonstatten geht.

Diese Bescheinigung, in der der Arbeitgeber für längstens drei Monate die voraussichtlichen Bruttoarbeitsentgelte bescheinigt, kann beim Arbeitgeber bis zu drei Monate vor dem Beginn der Rentenzahlungen angefordert werden. Ist der Versicherungsverlauf des Arbeitnehmers ansonsten bereits geklärt und liegt dem Rentenversicherungsträger die Entgeltvorausbescheinigung vor, kann die Altersrente endgültig berechnet werden und die Rentenzahlungen können pünktlich zum Rentenbeginn erfolgen.

Bei Arbeitsentgelten, deren Höhe für die Bescheinigung nicht genau vorhersehbar ist (z.B. schwankende monatliche Bezüge), kann das voraussichtliche Arbeitsentgelt aus den für die letzten sechs Monate gezahlten Gehältern ermittelt werden.

Achtung: Weichen die tatsächlichen Verdienste von denen ab, die im Voraus für drei Monate bescheinigt wurden, wird die Rente nicht neu berechnet. Die Rentenversicherungsbeiträge für diesen Zeitraum werden auf Basis des tatsächlich gezahlten Gehalts bezahlt.

 





































RenteRente
Private Rentenversicherung
Online Rechner
Rente Angebot