Beitragsfreie Zeiten  
     
 
 

 
  . 0180-3366880
    9 ct/Min
  .

   Renten Berechnung
  .


   Anzeigen
 

Beitragsfreie Zeiten


Das Rentenrecht berücksichtigt neben Beitragszeiten auch beitragsfreie Zeiten. Beitragsfreie Zeiten sind solche Zeiten, in denen zwar keine Beiträge gezahlt worden sind, die aber als versicherungsfremde Leistungen bei der Prüfung des Rentenanspruchs und / oder der Rentenberechnung berücksichtigt werden.
Auch bestimmte beitragsfreie Zeiten zählen für den Rentenanspruch und bei der Berechnung der Rente mit wie Ersatzzeiten, Anrechnungszeiten und die Zurechnungszeit.

Ersatzzeiten sind Zeiten, in denen Versicherte durch außergewöhnliche Umstände an der Beitragszahlung gehindert waren. Beispiele dafür sind Kriegsdienst, Vertreibung oder politische Haft in der früheren DDR. Ersatzzeiten zählen bei der Erfüllung sämtlicher geforderter Versicherungszeiten mit.

Anrechnungszeiten sind Zeiten, während derer der Versicherte aus besonderen, meist persönlichen Gründen an einer Beitragszahlung gehindert war. Dazu zählen zum Beispiel Arbeitsunfähigkeit, Schwangerschaft, Arbeitslosigkeit oder Schulausbildung nach dem 17. Lebensjahr. Anrechnungszeiten zählen nur in bestimmten Fällen zu den Versicherungszeiten mit. Die Anrechnungszeiten spielen vor allem für die Altersvorsorge für Frauen eine wichtige Rolle.

Die Zurechnungszeit soll eine angemessene Rente gewährleisten, wenn der Versicherte bereits in jungen Jahren erwerbsgemindert wird oder stirbt. Die aufgrund des geringen Alters nur wenigen rentenrechtlichen Zeiten werden durch die Zurechnungszeit aufgestockt.
Eine Erziehungsrente, die vor dem 60. Lebensjahr gezahlt wird, enthält für die Zeit ab Beginn der Rente ebenso eine Zurechnungszeit.

 






































RenteRente
Private Rentenversicherung
Online Rechner
Rente Angebot