Auffüllbetrag Rente

 
   
 
   

 
  . 0180-3366880
    9 ct/Min
  .

   Renten Berechnung
  .


   Anzeigen
 

Auffüllbetrag Gesetzliche Rentenversicherung

Der Auffüllbetrag gehört zur Besitzschutzregelung des Rentenüberleitungsgesetzes § 315a Sozialgesetzbuch VI. Hier werden die Rentenansprüche der Bewohner der ehemaligen DDR geregelt. Zuständig ist der jeweilige Rentenversicherungsträger.
War die Ende 1991 zustehende Rente nach dem Rentenrecht der ehemaligen DDR höher als die nach dem Sozialgesetzbuch VI umgewertete anpassungsfähige Rente, wurde die Differenz als statischer, d. h. nicht anzupassender Auffüllbetrag gezahlt. Dieser Auffüllbetrag wurde bei Rentenanpassungen ab 01.01.1996 bis zum 01.07.1999 abgeschmolzen, und zwar um 20 %, mindestens aber um 10 Euro, wobei der bisherige Rentenzahlbetrag nicht unterschritten werden durfte. Seit der Rentenanpassung zum 01.07.2000 ist ein nach den fünf Abschmelzungsschritten noch verbleibender Auffüllbetrag im Umfang der Rentenanpassung abzuschmelzen. Im Ergebnis erhalten die Berechtigten dadurch so lange keine Erhöhung der monatlich gezahlten Rente mehr, bis der Auffüllbetrag vollständig abgeschmolzen ist.

 





























RenteRente
Private Rentenversicherung
Online Rechner
Rente Angebot