Unfallversicherungsschutz für Kinder Online Rechner

 
     
 
 

 
  . 0180-3366880
    9 ct/Min
  Mail

   Renten Berechnung
  Berechnen


   Anzeigen
 
Angebot zur Unfallversicherung anfordern:
     
Anrede  Telefon 
Vorname  Email 
Nachname  Geburtstag 
Straße  Berufsstatus 
Wohnort    PLZ  Beruf 
       
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.  

Unfallversicherung für Kinder
Online Rechner

Private Unfallversicherung für Kinder

Leistung Gesetzliche Unfallversicherung

Wenn Kinder einen Unfall im Kindergarten, in der Schule oder auf dem direkten Hin- und Rückweg dorthin erleiden und bleibende Schäden davon tragen, tritt die gesetzliche Unfallversicherung ein.
Es werden allerdings keine Kosten für die Folgen im späteren Leben übernommen, z.B. wenn die Wohnung behindertengerecht ausgebaut werden muß oder ein speziell ausgestattetes Auto gebraucht wird.

Ein 14-jähriges Kind in den alten Bundesländern erhält bei einer 50-prozentigen Minderung der Erwerbstätigkeit ca. 268 Euro monatliche Rente aus der gesetzlichen Schülerunfallversicherung - in den neuen Bundesländern ca. 225 Euro.
Seit dem 01.01.2001 ist der gesetzliche Schutz bei Berufsunfähigkeit deutlich gesenkt worden. Die gesetzliche Unfall- und Rentenversicherung leistet bei Invalidität nur in etwa 10 Prozent der Fälle.

Für Schüler/innen der staatlichen und privaten Schulen besteht bei Schulunfällen ein kostenloser gesetzlicher Unfallversicherungsschutz. Die gesetzliche Schülerunfallversicherung ist Ländersache und daher je nach Bundesland geregelt, allerdings gibt es nur geringe Abweichungen.

Umfang der gesetzlichen Schülerunfallversicherung:

- der gesamte Unterricht mit den üblichen Pausenzeiten, den eventuell anfallenden Hohlstunden und den sonstigen schulischen Veranstaltungen (etwa die Kernzeitbetreuung direkt vor oder nach dem Unterricht)
- der Schulweg sowie der Weg von und zu sonstigen schulischen Veranstaltungen. Zu den versicherten sonstigen schulischen Veranstaltungen gehören z.B. Wanderungen, Lerngänge, Jahresausflüge, Schullandheimaufenthalte, Betriebsbesichtigungen, Betriebspraktika, Sportveranstaltungen, Tätigkeiten in der Schülermitverantwortung auf dem Schulgelände.

Zu beachten ist, daß die Schüler/innen den Versicherungsschutz verlieren, wenn sie das Schulgelände während der Unterrichtszeit unerlaubt verlassen.
Es gibt also für Babys, Kleinkinder und Jugendliche ohne Schul- oder Berufsausbildung keinerlei Unfallschutz. D.h. für alle Unfälle mit Kindern im Heim und Freizeitbereich fehlt der gesetzliche Versicherungsschutz, außer man hat sich privat abgesichert.
So veröffentlichte die ''Kinderkommission zum Kindersicherheitstag 2004'' im Juni 2004 folgende Zahlen:

"Jedes Jahr verunglücken in Deutschland rund 1,8 Millionen Kinder, mehr als 570.000 von Ihnen im Heim- und Freizeitbereich.
Allein 2003 wurden bundesweit 209 Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr getötet, 40.000 Kinder verletzt."
Zu fast 90 Prozent ihrer Zeit sind Kinder ohne gesetzlichen Unfallschutz unterwegs.

Es wird von Erwachsenen immer wieder unterschätzt, daß Kinder ihre Umwelt anders wahrnehmen und ganz andere Reaktionszeiten haben. Wenn sie hinter einem Ball auf die Straße laufen, schätzen sie den Straßenverkehr oft falsch ein. Das Bewusstsein für Gefahren entwickelt sich bei Kindern erst mit etwa zehn Jahren und Kinder können erst dann vorausschauend ein Risiko erkennen und Maßnahmen zur Unfallvermeidung umsetzen, daher ist bis dahin das Risiko besonders groß.

 
RenteRente
Private Rentenversicherung
Online Rechner
Rente Angebot